Minicity

Unterwegs auf der Ameisenstraße!

Die fleißigen Arbeiter der Kolonie „MiniCity“ sammeln viele Vorräte. Dazu müssen die verschiedenfarbigen Futtersteine so schnell wie möglich in die Vorratskammern gebracht werden.

minicity title.jpg

Bunte Ameisenstraße! Wer transportiert alle Futtersteine über die Ameisenstraße rechtzeitig in die Vorratskammern des Ameisenhügels?

Als fleißige Arbeiter der Kolonie legen die Spieler Vorräte in Form verschiedenfarbiger Futtersteine ab. Dabei sind sie stets darauf bedacht, die richtigen, farblich zum Futterstein passenden Vorratskammern anzusteuern.

Aber auf der Ameisenstraße herrscht reger Verkehr - nur wer die richtigen Bewegungskärtchen in der Hand hat, kommt mit seiner Figur gut voran.

mini city k.jpg

Jeder Spieler erhält zu Beginn vier Ameisenkarten, mit deren Hilfe er sich im Ameisenbau vorwärts bewegen kann.

Jeder Spieler erhält zu Beginn vier Ameisenkarten, mit deren Hilfe er sich im Ameisenbau vorwärts bewegen kann. Aus der Aneinanderreihung dieser Kärtchen, entwickelt sich im Spielverlauf die Ameisenstraße, auf der die fleißigen Arbeiter, schwer bepackt mit verschiedenen Futtersteinen, von Vorratsraum zu Vorratsraum eilen.

Vorräte einlagern

Die Futtersteine bewahrt jeder in einer zweigeteilten Holzkiste auf. In den kleineren Teil der Schachtel legt er die Steine, die er während seines Zuges im Ameisenhaufen ablegen möchte. Der Rest ist sein noch abzuarbeitendes Pensum.

minicity play.jpg

Das Spiel endet, wenn der erste Spieler all seine Vorräte in den korrekten, weil farblich passenden Vorratskammern eingelagert hat.

Wem es am schnellsten gelingt, all seine Futtersteine sicher in den dafür vorgesehenen Kammern einzulagern, wird das neue Oberhaupt der Ameisenkolonie!

Dieses lustige Gewusel für zwei bis vier fleißige Insekten ab sieben Jahren haben sich Teodoro Mitidieri und Leo Colovini ausgedacht.

7+
2 - 4
35'