Lingo Twist

Wer hat einen Knoten in der Zunge? Schnell fühlt man sich bei diesem außergewöhnlichen Sprachspiel unverstanden.

Wen wundert es, wenn die Karten vorgeben, dass die Zunge weit herausstreckt werden muss oder die Zähne zusammengebissen sollen – während versucht wird möglichst deutlich zu sprechen. 

lingo_twist_613272_k.jpg

Die Karten geben vor, ob die Zunge weit herausstreckt wird oder die Zähne zusammengebissen werden – während man versucht deutlich zu sprechen.

Bei diesem lustig-vertrackten Sprachspiel sind Zungenakrobaten und Sprachkünstler gefragt, aber keine Mimosen – denn die fühlen sich schnell unverstanden.

Das ist auch kein Wunder, soll doch ein leicht zerbrechliches Ding mit herausgestreckter Zunge oder ein Wort mit mehr als sechs Buchstaben mit den Fingern im Mund möglichst deutlich ausgesprochen werden. Wer den „Zungendreh“ am schnellsten raus hat, gewinnt bei dem lustigen Partyspiel.

lingotw kl1.jpg

Um zu gewinnen müssen die Begriffe richtig erraten werden und schnell die rote, quiekende Nase in der Mitte des Spielplans gedrückt werden.

Die Herausforderung ins Spiel bringen die Mimik-Karten, die verdeckt gezogen werden – und vorgeben mit welcher Mimik oder Gestik die Begriffe genannt werden müssen: Jetzt ist Akrobatik gefragt: Wer kann trotz zusammengebissener Zähne oder der Zunge, die schnell von einem Mundwinkel zum anderen und wieder zurück bewegt wird, so verständlich sprechen, dass die drei bis fünf Mitspieler die genannten Wörter verstehen – oder besser erraten? 

lingo_twist_613272_cover.jpg

Das verrückte Sprachspiel für die ganze Familie! Da fühlt man sich schnell mal unverstanden.

Der Spielplan mit einem frechen Partygesicht in der Mitte gibt vor, aus welcher Kategorie der zu erratende Begriff stammt. Das können Begriffe sein wie Lied-Titel, Zubehör, das bei keiner Grillparty fehlen darf, Zeichentrick-Charaktere oder Dinge, die man auf Reisen mitnimmt. 

Wer meint, er hat das Wortkauderwelsch verstanden, drückt auf die Nase am Spielplan und kennt hoffentlich die richtige Antwort. Ist sie richtig, gibt es die Mimik-Karte als Belohnung, ist sie falsch, dürfen nur noch die übrigen Mitspieler weiterraten. Der Zungenakrobat möchte von ihnen auf jeden Fall verstanden werden, sonst verliert er eine bereits erspielte Karte. 

Lingo Twist-gesicht.png

Wer hat den Zungen-Dreh raus und drückt am schnellsten auf die rote Quietsch-Nase?

Gewonnen hat bei dem neuen Partyvergnügen des Wiener Spieleverlags Piatnik der Sprachkünstler, der zum Spielende fünf Karten gesammelt hat.

Eine Spielerunde für drei bis fünf Spieler (ab sieben Jahren) dauert eine gute halbe Stunde – und fordert meist eine Revanche – vorausgesetzt man hat noch keinen Knoten in der Zunge!

7+
3 - 5
35'